Studie lieferbar:

ICT-Security in der Schweiz bis 2018


Im Schweizer ICT-Security Markt erreichen die Ausgaben im Businessbereich im laufenden Jahr ein Volumen von knapp 2.2 Milliarden Fr., damit fliesst rund jeder achte Franken des ICT-Gesamtbudgets der Anwender in die Taschen von Security-Anbietern.

 

Den entsprechenden Auftrieb für die Aufstockung der Budgets im Bereich der ICT-Security erhalten die Diskussionen und Entscheidungsprozesse einerseits aus den nicht enden wollenden Berichterstattungen über die Zunahme an Hackerangriffen und steigende Cyber-Kriminalität, andererseits aber auch durch die steigende Mobilität, der zunehmenden Digitalisierung sowie der Verbreitung und Nutzung von externen Cloud Services. Dies alles trägt dazu bei, bei Diskussionen um Security-Budgets Hürden für die Erhöhung abzubauen, den Spardruck zu entschärfen und geplante Projekte voranzutreiben.

 

In den kommenden zwei Jahren werden vor allem die Projektausgaben in den Segmenten Consulting, Audit und Testing Services sowie für Integration und Implementierung zulegen. Bereits heute entfallen 47% der Security-Budgets auf Dienstleistungen externer Anbieter im Bereich der ICT-Sicherheit.

 

Die Resultate der Studie zeigen auch, dass eine steigende Anzahl von Unternehmen ihre ICT-Sicherheit künftig in Form von Managed Security Services oder als Dienstleistung aus der Cloud beziehen will. Wir gehen davon aus, dass die Ausgaben für Security Dienstleistungen bis 2018 insgesamt um deutlich über 5% wachsen werden. Und basierend auf dieser überdurchschnittlichen Zunahme dürfte bis in zwei Jahren jeder zweite Franken des Budgets für Security auf Services entfallen.


Sichern Sie sich mit der Studie aktuelle Erkenntnisse zu ICT-Security in der Schweiz

Die Studie vermittelt Ihnen aktuelle Erkenntnisse und Daten zum Status Quo und zur Markt-Entwicklung bis 2018, Budgets, Projektpläne, Keydrivers, Entscheidungsprozesse.

 

Sie erhalten mit den Studienresultaten wertvolle Empfehlungen zu Opportunities bei potentiellen Zielgruppen, Input für Ihre Strategieplanung und Grundlagen für die Vertriebsaktivitäten & Marketingmassnahmen. Die Studien-Resultate liefern Ihnen zudem wichtige Infos und Ideenansätze zum Differenzierungspotential und zu "Türöffnern" für die Marktkommunikation.

 

Schwerpunktthemen der Studie

  • Pläne, Keydrivers, Entscheidungskriterien und -Prozesse in den Anwenderunternehmen - Sicherheit & Verfügbarkeit
  • Budgets, Projekt-Ausgaben für Lösungen, Appliances (HW) & Services bis 2018
  • Impact der Cloud, Mobilität und Digitalisierung
  • Aktuelle Bedrohungsszenarien, Business Herausforderungen und ihr Einfluss auf die Sicherheits-Ausgaben
  • Wichtigste Security-Challenges und Painpoints des IT-Chefs
  • Inanspruchnahme externer Dienstleister
  • Welche Security-Lösungen werden heute und künftig als  Managed Service bezogen?
  • Wer werden die führenden Anbieter sein, wie optimal sind sie aufgestellt und positioniert?
  • Anbietervergleich: Bekanntheitsgrad und Leistungsbeurteilung von Anbietern: Optimales Angebot, Innovationskraft, Kompetenz Vertrieb

Daten-Erhebung und Stichprobe

MSM Research hat 74 ausführliche Befragungen zu den qualitativen Themen der Studie durchgeführt. Zusätzlich wurden rund 300 weitere Befragungen zu Ausgaben und geplanten Investitionen ausgewertet.

 

Adressiert wurden im Rahmen der Felderhebung CEOs, CIOs, Security-Verantwortliche und IT-Chefs aus kleineren, mittleren und grossen Unternehmen in der Schweiz. Zur Analyse von relevanten, aktuellen Daten wurden zusätzlich die MSM Research-Library und weitere Studien (Sekundäranalyse) ausgewertet.