Das Geheimnis des Erfolges: von Daten zu Informationen

Ein datengetriebenes Unternehmen unterstützt heute mit dem Einsatz von smarten Daten operativ und strategisch relevante Entscheide und Aktionen. Diesbezüglich automatisierte und mit künstlicher Intelligenz unterstützte Entscheidungsprozesse schaffen Wettbewerbsvorteile.

 

Ein datengetriebenes Unternehmen ist per se nicht nur ein technologiegetriebenes Unternehmen, sondern ein Unternehmen, das traditionelle Businessmodelle hinterfragt, Entscheidungsprozesse auf den Kopf stellt und die Geschäftsstrategie nicht alleine durch eigene Überlegungen und Bauchgefühle steuert.

 

DDB ist ein neues Modell, eine neue Denk- und Handlungsweise, eine neue Strategie. Es gibt keine dedizierte Lösung und Anwendung (DDB), auch noch keinen Head of DDB - bislang zumindest. Letztendlich geht es um den langen und verschlungenen Weg, aus oftmals ungenutzten und brachliegenden Datenbergen und Datenseen im Unternehmen wertschöpfungssteigernde Informationen zu gewinnen. Daten werden zur kritischen Ressource und in jede Entscheidung eingebunden. Daraus entstehen wertvolle Erkenntnisse für die Optimierung der Prozesse, des Portfolios und der gesamten Unternehmensstrategie, welche dann in konkrete Entscheidungen, Aktionen und Massnahmen umgesetzt werden können. So können Kunden durch echtzeit-basierte Informationen nicht nur schnell, sondern auch mit höherer Präzision und individuellem Approach adressiert werden.

 

Die ständig wachsenden Datenmengen und Datenseen beinhalten eine enorme Kernkraft, deren Energie erst mit der Umwandlung in smarte Daten, resp. wettbewerbsentscheidende und wertschöpfungsgeneriende Informationen freigesetzt wird.

 

Wir haben bei unseren Studienarbeiten bislang kein Unternehmen angetroffen, das in seiner Budgetaufstellung Ausgaben mit dem Etikett DDB geführt hat. Heute stammen die Gelder für die Schaffung und Umsetzung datengetriebener (oder besser informationsgetriebener) Unternehmen aus mehreren Projekt- und Themenbereichen: Analytics, IoT, künstlicher Intelligenz oder auch Big Data. Das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen ICT-Anwendungen und Systeme bilden die eigentliche Basis für das Data Driven Business Modell. Rechnet man die aktuellen Ausgaben in diesen Bereichen zusammen, wird schnell klar, dass sich hier ein gigantischer Zukunfts-Markt mit dem Label DDB materialisieren könnte. Insgesamt rechnen wir in den genannten Bereichen 2022 mit Ausgaben in der Schweiz von mehr als CHF 3 Milliarden.

 

Der Begriff des "Data Driven Business" gehört für viele der im Rahmen der befragten Schweizer Unternehmen vorläufig in das Feld der Themen von Morgen. 48% der 2021 von uns zum Thema befragten Unternehmen haben sich noch nicht konkret mit einem ganzheitlichen DDB-Einsatz im Unternehmen auseinandergesetzt. Erst 15% der Unternehmen setzen in Insellösungen entsprechende Modelle ein, dies vorab in den Abteilungen Marketing oder auch Maintenance, 11% verfolgen eine ganzheitliche Datenstrategie. Der Weg zum datengetriebenen Unternehmen wird ein langer sein. Erst die Integration von Insellösungen zu einem holistischen Modell wird den Erfolg auf breiter Basis ermöglichen. Dazu braucht es mehr als den Einsatz modernster ICT-Technologie. Es verlangt nach neuen Business Modellen, neuem Prozessdenken und der Bereitschaft, alte Denkweisen auf den Kopf zu stellen.

 

Publikation Artikel: Mai 2022 Autor: Philipp A. Ziegler, CEO, MSM Research AG

Märkte kennen - Chancen nutzen

39 Jahre Marktexpertise für die ICT-Branche: Research - Veranstaltungen - Consulting

MSM Research AG - Postfach 191 - CH-8201 Schaffhausen - info(at)msmag.ch - Telefon +41 52 624 21 21

Wir sind ein Management Consulting- und Marktforschungsunternehmen mit Spezialisierung auf den ICT-Markt Schweiz. Im Rahmen unserer Arbeit fokussieren wir uns auf topaktuelle ICT-Themen, neue Technologien und Wachstumsmärkte. ICT-Anbieter und Anwender erhalten mit unseren Studienergebnissen, Briefings und der Beratungstätigkeit wichtige Erkenntnisse, Daten und Grundlagen für gute Entscheidungen.